Audi Halle A4

Neubau Produktionshalle mit Logistikhalle A13

Audi Halle A4 in Ingolstadt 2017-11-27T20:47:29+00:00

Project Description

Projektbeschreibung

Die Endmontage-Halle des Audi A4 besteht aus EG und Hallengeschoß. Über der punktgestützten Flachdecke des EG mit Stützenraster 10x10m liegt eine Prüfstands-Ebene, in der sämtliche Installations- und Fördertechnik flexibel angeordnet werden kann, ohne das Deckentragwerk zu beeinflussen.

Rückgrat der Halle bildet der in Hallenlängsrichtung angeordnete Sozial- und Technik-Kern von dem zu beiden Seiten über 40m weitgespannte Stahlfachwerkbinder die beiden Montagelinien stützenfrei überspannen.

Die Konstruktion der angrenzenden, 30x200m messenden Logistikhalle A13 besteht aus einer Flachdecke, die auf eingespannten Stahlbetonstützen ruht. Die Dachkonstruktion aus 30m freispannenden Fachwerkbindern ist auf einen durch auskragende Stützen gehaltenen Unterzug aufgelagert. Das KG wurde als Ortbeton-, ab EG als Stahlkonstruktion geplant. Die Gründung erfolgt über Einzelfundamente.

Besonderheiten: ca. 500.000 m³ umbauter Raum; hohe Nutzlasten bis zu 3 to/m³; 3 LKW-Heber; Bodenverbesserung durch Gründung mit Beton-Rüttelstopfsäulen

beauftragte Leistungen

  • Lph 1 – Grundlagenermittlung
  • Lph 2 – Vorplanung
  • Lph 3 – Entwurfsplanung
  • Lph 4 – Genehmigungsplanung
  • Lph 5 – Ausführungsplanung
  • Lph 6 – Vorbereitung der Vergabe
  • Lph 7 – Mitwirken bei der Vergabe
  • Lph 8 – Objektüberwachung

 

Basisdaten

Kundenfeedback

„Zu 20 Jahren Muck Ingenieure gratuliere ich herzlich und freue mich, dass ich Walter Muck den größten Teil dieser Wegstrecke begleiten durfte.
Unsere Bekanntschaft kam durch die AUDI AG zustande und Muck Ingenieure haben uns hier im Rahmen vieler Generalplaneraufträge im Bereich Tragwerkplanung zugearbeitet.
Dies nicht nur bei Audi, auch an anderer Stelle, zum Beispiel bei einem Werksneubau der Jungheinrich AG.
Im Vordergrund standen dabei immer innovative Tragwerkskonzepte, die im wahrsten Sinne des Wortes belastbar waren und zu werthaltigen und funktionalen Bauwerken einen wesentlichen Beitrag geleistet haben.
Auch persönlich ist die Zusammenarbeit mit Walter Muck immer eine große Freude und Bereicherung gewesen, von der ich hoffe, dass sie noch viele Jahre anhält.“
Herr Dipl.-Ing. Lutz Heese, Geschäftsführer, ABH – Architekturbüro Heese GmbH