Projektbeschreibung

Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um den Neubau einer Kletterhalle mit Schulungs-, Fitness- und Bistrobetrieb in Schernfeld. Das Bauwerk ist unterkellert und besteht aus UG-Boulderhöhle, EG-Bistro und Eingang, 1.OG Umkleide und Büro, 2.OG Schulung und Fitness-Trakt und einer Kletterhalle.

Das Gebäudetrakt wird vom UG bis zum 2.OG als Massivbaukonstruktion, d.h. tragende Stahlbetonbodenplatte und -decken sowie Wände aus Stahlbeton, ausgeführt. Die Kletterhalle wird als Holzkonstruktion aus Brettschichtholz Stützen mit Wandscheiben aus Brettsperrholz ausgeführt. Das Dach wird in Holz aus Brettschichtholzbindern und einer Dachscheibe aus Brettsperrholz ausgeführt. Das Dach überspannt die Halle und den Gebäudetrakt und bildet den oberen Raumabschluss.

Das Hauptdach des Gebäudes wird als Flachdach mit 2° Dachneigung errichtet. An der Ost- und Westseite des Gebäudes befinden sich Vordächer, die seitlich mit Wandscheiben aus Holz bzw. Stahlbeton begrenzt sind.

Die Gründung des Gebäudes erfolgt im Untergeschoss mit einem Höhenvorsprung von 2m im Bereich der Halle über eine elastisch gebettete Bodenplatte. Die Bodenplatte ist umlaufend mit einer Mindesthöhe von 1,50m in das Erdreich eingebunden. Die Bodenplatte wird in WU-Beton ausgeführt. Der Grundwasserstand liegt unterhalb der Gründungssohle.

Bilder: © DAV Eichstätt

beauftragte Leistungen

  • Lph 1 – Grundlagenermittlung
  • Lph 2 – Vorplanung
  • Lph 3 – Entwurfsplanung
  • Lph 4 – Genehmigungsplanung
  • zu Lph 4 – Feuerwiderstandsnachweis
  • zu Lph 4 – Erdbebensicherung
  • Lph 5 – Ausführungsplanung
  • Lph 6 – Vorbereitung der Vergabe
  • Lph 8 – Objektüberwachung

 

Basisdaten