Projektbeschreibung

Der Neubau des 6-geschossigen Verwaltungsgebäudes der Firma Schmidt-Seeger Beilngries sowie dessen 2-geschossige Eingangshalle sind im Kernbereich durch einen Übergang mit der bestehenden Produktion verbunden.

Das OG der Eingangshalle erstreckt sich nur über etwa die Hälfte des Gebäudes, die andere Hälfte der Eingangshalle ist zweigeschosshoch. Das Dach der Eingangshalle wird im Bereich des Kerns von einem Lichtband durchbrochen. Um die Eingangshalle im Inneren stützenfrei zu bauen, spannen zwei Spannbetonträger am Rand des Lichtbandes über die volle Gebäudelänge.

Besonderheit: hohe Spannweite am Foyer

beauftragte Leistungen

  • Lph 1 – Grundlagenermittlung
  • Lph 2 – Vorplanung
  • Lph 3 – Entwurfsplanung
  • Lph 4 – Genehmigungsplanung
  • Lph 5 – Ausführungsplanung
  • Lph 6 – Vorbereitung der Vergabe
  • Lph 8 – Objektüberwachung
  • Bauphysik: Wärmeschutz

 

Basisdaten