Praxissemester bei MUCKINGENIEURE

Praxissemester bei MUCKINGENIEURE

Ferdinand Müller

Ich studiere im 5. Semester Bauingenieurwesen mit dem Schwerpunkt allgemeiner Ingenieurbau an der Hochschule München. Im Rahmen meines 16-wöchigen Praxissemesters entschied ich mich für MUCKINGENIEURE in Ingolstadt. Mein Tätigkeitsschwerpunkt lag in der Tragwerksplanung, wo ich auch im konstruktiven Bereich tätig war.

Mein MUCKINGENIEURE ZEUGNIS

MUCKBÜRO

Mein Arbeitsplatz war gemeinsam mit den anderen Ingenieuren in einem großzügigen Raum im 1. OG, durch die unmittelbare Nähe zu den Kollegen entstand ein angenehmes Arbeitsklima. Gleich ab dem ersten Tag wurde ich wie ein vollwertiger Mitarbeiter behandelt. Ich hatte meinen eigenen großen Arbeitsplatz der mit einem PC und zwei Bildschirmen ausgestattet war, allen notwendigen Büroutensilien und ein eigenes Telefon mit Durchwahlnummer. Zudem bekam ich Zugriff auf alle Programme und Projekte.

 

MUCKGemeinschaft

Die Atmosphäre bei MUCKINGENIEURE war von Anfang an sehr freundlich und persönlich. Ich bemerkte schnell, dass jeder Mitarbeiter sowohl von allen Kollegen, als auch von Geschäftsführer Walter Muck wertgeschätzt wird.

 

MUCKBetreuung

Durch meinen Arbeitsplatz im Hauptraum der Ingenieure konnte ich mich mit meinen Fragen direkt an meine jederzeit hilfsbereiten Arbeitskollegen wenden. Ich durfte von Anfang an bei laufenden Projekten mitwirken, bekam sogar ein eigenes kleines Projekt und war somit von Beginn an mitten im Geschehen eines Ingenieurbüros. Bei Fragen zu den Projekten stand mir auch mein Praktikumsbetreuer Herr Siegfried Brandl zur Verfügung. Er bemühte sich zudem meine Fragen nicht nur so zu beantworten, sodass ich mein Projekt weiter bearbeiten konnte, sondern gab mir auch weiterreichende Hintergrundinformationen. Zudem durfte ich Herrn Brandl und Herrn Muck auf Baustellentermine begleiten, um auch Einblicke in die Umsetzung des im Büro Geplanten zu bekommen.

 

MUCKFürsorge

Gleich am Eingang trifft man auf eine reichliche gefüllte Obstschale und kleine Snacks, die gerne von den Mitarbeitern genutzt werden. Auch in der Küche stehen für alle Mitarbeiter Getränke, verschiedene Teesorten und Kaffee aller Art immer zur Verfügung. Des weiteren steht ein Tischkicker zur freien Verfügung, der gerne nach dem Mittagessen als kleine Auszeit von der anspruchsvollen Arbeit genutzt wird und zudem das Miteinander unter den Kollegen stärkt. Für den, der den Tischkicker nicht nutzt, steht auch ein direkter Zugang zum hauseigenen Garten zur Verfügung, welcher zum Entspannen einlädt. Da ich während meiner Zeit bei MUCKINGENIEURE auch Geburtstag hatte, bekam ich von Herrn Muck einen Gutschein zur Einlösung bei einem Onlineshop geschenkt.

 

Durch das sehr herzliche und persönliche Arbeitsumfeld in allen Bereichen von MUCKINGENIEURE kann ich das Ingenieurbüro als Arbeitgeber im Raum Ingolstadt absolut empfehlen.

By | 2017-11-29T09:20:19+00:00 27. November 2017|Unkategorisiert|0 Comments