4. Platz im Finale des Vision-ING21

4. Platz im Finale des Vision-ING21

Die MINT Klasse der Knabenrealschule Rebdorf in Eichstätt haben im Finale des Wettbewerbs Vision-ING21 am 6. Juli den 4. Platz erreicht! Insgesamt haben es 9 Schulklassen in das Finale geschafft, dieses wurde an der Universität in Erlangen ausgetragen. Wir sind sehr stolz auf unsere Nachwuchs-Ingenieure und hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder gemeinsam ein interessantes Schülerprojekt realisieren können.

Das Ziel dieses jährlich stattfindenden Schülerwettbewerbs ist, frühzeitig Interesse an technischen und naturwissenschaftlichen Themen zu wecken, wissenschaftliche Betrachtungsweisen nahezubringen und aktives Handeln zu fördern. Die Schüler/-innen sollen naturwissenschaftlich-technische Themen aus dem Alltag mit Hilfe wissenschaftlicher Herangehensweisen durchdringen, daraus eigene Projektideen entwickeln und anschließend im Team bearbeiten.

Zusammen mit Walter Muck realisierten die Schüler zu Anfang eine Methode des Brückenbaus, wie man in kurzer Zeit nur mit Holzbalken bzw. Baumstämmen ohne Schrauben oder sonstige Hilfsmittel eine stabile Brücke bauen kann. Diese Bogenkonstruktion geht zurück auf Leonardo da Vinci (1452-1519). Die Bauteile stützen sich durch geschickte Verschränkung gegenseitig. Fixiermittel wie Dübel, Schrauben, Nägel oder Seile sind nicht nötig. Diese Leonardo Brückenkonstruktion diente als Vorlage für das Vision-ING21 Projekt.

.

.

.

By | 2018-07-13T12:31:04+00:00 13. Juli 2018|Unkategorisiert|0 Comments