VOF-Erfolg: Frankenhof Erlangen

MUCKINGENIEURE hat das europaweite VOF-Verfahren zur „Tragwerksplanung für Freizeitzentrum Frankenhof – Neubau, Umbau & Sanierung“ gewonnen.

Die Stadt Erlangen beabsichtigt den Neubau bzw. Umbau und Generalsanierung des Gebäudekomplexes „Kultur- und Bildungscampus Frankenhof“ (derzeit ca. 6.700 m2 BGF, mit den geplanten Nutzungserweiterungen ca. 9.000 m2 BGF).

Im Vorfeld fand hierzu ein Architektenwettbewerb statt, der der Findung der bestmöglichen Lösung, den Frankenhof in seiner Funktion als Freizeitzentrum in gestalterischer, funktionaler, wirtschaftlicher und energetischer Hinsicht zeitgemäß und zukunftsfähig architektonisch neu auszurichten, diente.

Im „neuen“ Frankenhof sind die Einrichtungen Jugendkunstschule, städtische Sing- und Musikschule, Deutsch–Französisches Institut, KiTa Netz für Kinder e. V. Erlangen-Kindergruppe Frankenhof) sowie ein Beherbergungsbetrieb, ein Verpflegungsbetrieb und Räume für verschiedenste Akteure bürgerschaftlichen Engagements mit allen zusätzlich notwendigen Infrastrukturflächen (Technik, Verkehr, Konstruktion etc.) unterzubringen.

Der Gebäudekomplex „Frankenhof“ ist in die Denkmalliste des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege als Baudenkmal eingetragen.

MUCKINGENIEURE übernimmt bei diesem Projekt die Leistungsphasen 1-6 der Tragwerksplanung.
Der Abschluss der Leistungserbringung ist laut vorläufiger Terminschiene der Stadt Erlangen für etwa Ende 2019 vorgesehen.

Bild-Quelle: Ausschreibungsunterlagen/ Bernhard Heid Architekten BDA

By | 2017-11-27T20:47:22+00:00 19. November 2015|VgV|0 Comments